Kuchen aus dem Kloster

Dinklage

Ein Geheimtipp ist der Dinklager Burgwald schon lange nicht mehr. Jahr für Jahr erkunden Tausende von Wanderern, Ausflüglern und Naturfreunden den dichten Forst aus alten Eichen und Buchen und machen sich auf den Weg zur Wasserburg.

Kleine Gäste freuen sich über einen Abstecher zum Wildgehege. Das älteste Gebäude im Dinklager Burgwald stammt aus dem 16. Jahrhundert und war seinerzeit die Geburtsstätte des Kardinals von Galen. Heute ist dort eine Benediktinerinnen-Abtei beherbergt. Wer sich für das Leben und Wirken von Clemens August Kardinal von Galen interessiert, kann sich auf den Kardinalsweg begeben. Im Klostercafé verwöhnen Ordensschwestern die Besucher mit selbstgebackenem Kuchen und Konfekt. Ein weiterer Tipp ist die Schweger Mühle, deren Flügel sich sonntags im Wind drehen. Im reizvollen Umfeld gibt es auch eine Einkehrmöglichkeit.

Sehenswertes

Übernachten

Gastronomie

Die Auswahl ist groß! Wählen Sie zwischen Cafés, Bäckereien, deutschen und internationalen Restaurants, Gaststätten und Imbissen.