Drucken
Nordkreis Vechta - Lourdes-Grotte

Die unter Denkmalschutz stehende Grotte an der Visbeker Bäke wurde 1906 von dem damaligen Rendanten Clemens Engelmann (1868 – 1925) erbaut.

Er war einige Male mit seiner schwer erkrankten Gattin nach Lourdes gepilgert und gelobte, im Falle der Genesung seiner Frau zum Dank der Gottesmutter eine Gebetsstätte zu errichten. Die verwendeten Steine stammen aus den Pyrenäen und so ist ein verkleinerter Nachbau der Wallfahrtsgrotte in Lourdes in den südfranzösischen Pyrenäen entstanden. Die Grotte ist heute in Privatbesitz der Familie Bert. Sie befindet sich zwischen der Astruper Straße und der Schneiderkruger Straße und ist über einen Weg von der Astruper Straße aus (neben Haus Nr. 20, gegenüber Hotel Wübbolt) zu erreichen.