Drucken
Nordkreis Vechta - Theater für Jedermann

2020 soll der "Jedermann" in neuer Inszenierung wieder aufgeführt werden!

Die erste Aufführung des Vereins "Theater für Jedermann" unter der Regie von Sigrid Heising fand im Jahre 2003 mit dem "Jedermann" vor der beeindruckenden Kulisse der St. Laurentius-Kirche in Langförden statt. Es folgte im Jahre 2006 "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare, aufgeführt beim St. Thomas Kolleg in Vechta (siehe auch Foto unten).
Im Herbst 2008 gab es dann das Stück "Mutter Courage" von Brecht auf dem Zitadellenplatz vor dem Museum im Zeughaus in Vechta. Danach führte der Verein im Jahre 2011 Goethes "Faust" auf und im September 2014 das Stück "Don Quijote, der Mann von La Mancha" von Sigrid Heising nach dem berühmten Roman von Miguel de Cervantes. Die Aufführungen fanden wieder vor dem Langfördener "Dom" umrahmt von einem mittelalterlichen Markt statt. Infos zu den Handlungen, Mitwirkende und Fotos gibt es im Internet.

Zuletzt wurde im Herbst 2017 das Stück "Romeo und Julia" von William Shakespeare vor dem "Dom" in Langförden aufgeführt! Rund 110 Mitwirkende des Vereins "Theater für Jedermann", davon allein über 70 auf der Bühne, sowie viele Gruppen und Vereine gaben wieder ihr Bestes, um einen unterhaltsamen Open-Air-Theaterabend zu ermöglichen. Umrahmt wurde er auch wieder von einem mittelalterlichen Markt. Hier entstand auch unser zweites Foto.

Internet: www.theater-fuer-jedermann.de