Drucken
Nordkreis Vechta - Kolleg St. Thomas

Das Kolleg St. Thomas der Dominikaner in Vechta ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium für Jungen in Trägerschaft der Dominikaner.

Es liegt am nordöstlichen Stadtrand am Füchteler Wald zwischen Dominikanerweg und Füchteler Straße. 1902 wurde in Vechta das Josephskonvikt gegründet. 1908 wurde der erste Teil des jetzigen Gebäudes erbaut und eine eigene Schule mit Internat gegründet. Das Internat wurde 1992 wieder geschlossen. Der Altbau von 1908 steht unter Denkmalschutz. Der Turm wird als geodätischer Punkt (Vermessungspunkt) genutzt. Seit 2006 werden auch Mädchen auf dem Gymnasium aufgenommen. In der Dominikanerkirche befindet sich seit 1954 das Grab von Pater Titus Maria Horten, der 1936 von den Nationalsozialisten verhaftet wurde und in der Haft in Oldenburg gestorben ist.

Führungen nach Vereinbarung sind möglich. Tel.: 04441/87020.

Weitere Informationen zur Schule finden Sie hier.