Die Bronzeplastik steht in der Kronenstraße und wurde 1982 von Bernard Kleinhans aus Sendenhorst angefertigt.

Um 1640 lebte auf Gut Falkenrott der kaiserliche Rittmeister Lambert Sprengepiel, der plündernd mit seinen Reitern durch die Lande zog. Ihm wurde nachgesagt, er habe einen Pakt mit dem Teufel geschlossen, weshalb er im Grabe keine Ruhe fand und in Gestalt eines schwarzen Hundes mit glühenden Augen und rasselnder Kette nachts in den Straßen von Vechta spukte. Die Franziskaner sollen ihn schließlich ins Moor verbannt haben.