Drucken
Nordkreis Vechta - Villa Trenkamp & Bohmann

Die zweigeschossige Villa im neoklassizistischen Stil an der Brinkstraße 45 mit Wohnhaus und Zigarrenfabrik wurde im Jahr 1844 durch Franz-Josef Kreymborg errichtet (Feder- und Zigarrenproduktion).

1896 erwarb Franz Bohmann das Haus und betrieb mit Oskar Trenkamp eine Korkenfabrik. Es erfolgte der Anbau eines Fabrikgebäudes, der mit der Villa durch einen Gang verbunden war. Das gesamte Gebäude ist unterkellert, mächtige Kreuzgewölbe stützen die Kellerdecke.

Die Villa befindet sich in Privatbesitz, es sind keine Besichtigungen möglich.