Drucken
Nordkreis Vechta - Harme

Auf dem Gelände des ehemaligen Gutes Harme befindet sich heute direkt an der Autobahnanschlussstelle der A1 der große Autohof mit Fernfahrerrestaurant „Rasthof Oldenburger Münsterland“.

Hier finden sich täglich etwa 1000 LKWs ein. Das Gut war bis 1928 im Besitz der Grafen von Galen und zählte zu den acht Gütern auf dem Territorium des alten Bakum, die von Burgmännern der Vechtaer Burg bewohnt wurden.


Weitere Informationen zum Rasthof unter www.autohof-rom.de.