Drucken
Nordkreis Vechta - Lüscher Polder

Wer unberührte Natur und dazu noch einen schönen Ort zum Spazierengehen, Wandern oder die Erholung sucht, der sollte unbedingt den Lüscher Polder im Gemeindegebiet Bakum besuchen.

Denn Gästen eröffnet sich hier ein wunderbares Gebiet für Ausflüge jeglicher Art, sowohl für Singles als auch für Familien mit Kindern. Die Wege führen dabei vorbei an hohen Bäumen und einer einzigartigen Landschaft, die vor allem durch Wasser geprägt ist. Im Frühling und Sommer zeigt die Natur ihr blühendes Gesicht, der Herbst fasziniert durch seine Farbvielfalt, und im Winter schillern die Eiszapfen von Ästen und Schilf. Hier ist auch die Heimat vieler Vogelarten. Am künstlich angelegten Rückhaltebecken kommen übrigens auch Angelfreunde voll auf ihre Kosten.

Das Schutzgebiet ist rund 38 Hektar groß und ganze 900.000 Kubikmeter Wasser können hier gestaut werden. Denn eigentlich dienen die grünen Wiesen und der Baumbestand als Überschwemmungsgebiet. Wie Sie das Gebiet finden? Der Polder liegt südlich von Lüsche und nördlich der Bauerschaft Carum – und besteht bereits seit 1966. Das Gebiet besteht aus einem künstlich angelegten Regenrückhaltebecken, hier fließen kleinere Nebenflüsse der Hase zusammen. Nördlich von ihm fließt außerdem der Bruchbach, westlich die Steinbäke und südlich der Fladderkanal. Damit ist der Lüscher Polder nicht nur ein sehr facettenreicher Ort, um mal den Kopf freizubekommen und die Natur kennenzulernen, sondern auch ein abwechslungsreicher Lebensraum für allerlei Vögel, Insekten und Amphibien. Und genau die und natürlich noch eine ganze Menge mehr können Sie hier entdecken. Wandern Sie doch einmal um den etwa zwei Kilometer langen Ringdamm und lassen Sie sich von der unberührten Natur verzaubern. Oder Sie nehmen einfach ihre ganze Familie, ihre Picknickdecke und einen Korb voller Leckereien mit und lassen es sich bei einer ausgiebigen Rast nach einem Spaziergang so richtig gut gehen.